Die Giganten des Universums

Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos vom Verlag „Retrofabrik“ zur Verfügung gestellt wurde.

Die Jungs der Retrofabrik landen in meinen Augen einen ganz großen Coup im MotU-Universum, mit ihrem Sammelband.

Heutzutage muss man tief in die Tasche greifen, um einen modernisierten He-Man, in DC-Comic marnier, im Sammelschuber zu bekommen.
Aber nicht mit den Jungs der Retrofabrik aus Duisburg!
Bei ihnen lautet die Devise „Back to the Roots“ und hauen eine in Deutschland produzierte Eigeninterpretation, des in den 80zigern populären Helden der Kinderzimmer, auf den Markt.
In seiner Blütezeit wurden die Masters als Comic vom heute nicht mehr existierenden Interpart-Verlag herausgegeben.

© Retrofabrik

Ich denke es gab zur damaligen Zeit fast keinen Jungen, der nicht die MotU in Form von Hörspiel, Comic oder Figuren zu Hause hatte.
So hatten eingefleischte Fans all die Jahre ein lachendes und ein weinendes Auge mit den ganzen neumodernen Masters.
Doch die Gebete wurden mit diesem wundervollen Band erhört und es ist schön zu sehen, wie detailliert und dynamisch das Comic umgesetzt wurde und wie die Masters und man selbst gealtert ist.

Eingefleischte MotU-Anhänger und welche, die als Kind in ihren Zimmer epische Schlachten bestritten oder nur die Zeichentrickserie geschaut haben, werden schnell begreifen, was sie in ihren Händen halten.
Ja, selbst wenn die Story für einen Menschen, der nicht mit den „Masters of the Universe“ in Berührung kam, naiv erscheint.

© Retrofabrik

Damals war ja der eigentliche Sinn von Serie und Comic den Spielzeigverkauf anzutreiben, da anno dazumal noch nicht so flächendeckend beworben wurde.
So lässt uns also ein eigentlich knapp 600 Seiten starker Werbekatalog in nostalgischen Erinnerungen schwelgen.
Auf jeden Fall macht der Band mit den kurzen Fantasy-Storys, die auf hochwertigem Papier und großformatig gedruckt wurden, in seinem Hardcovereinband ordentlich was her.

Ein wenig eingelesen merkt man auf jeden Fall die Hingabe und Leidenschaft der Retrofabrik, sowie deren umfangreiches KnowHow über die Masters.
Durch das umfangreiche redaktionelle Material, lernt man auch die Hintergrundgeschichte der Entstehung dieser deutschen Comic-Produktion kennen.
Selbst die überwältigende Restauration der Bilder ist bis ins kleinste Detail dokumentiert, inklusive Erklärungen wo und warum inhaltliche oder grafische Korrekturen gegenüber dem Ursprungsmaterial vorgenommen wurden.
Durch diese wirklich professionelle Arbeit und Vollständigkeit, sollte das Band in keinem Sammlerregal fehlen.

© Retrofabrik

Ich für meinen Teil bin mehr als begeistert und kann euch dieses Band nur ans Herz legen.
Vielen Dank nochmal an die Retrofabrik, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Bis dahin…
Euer Kritzi

Giganten des Universums
Verlag: Retrofabrik Duisburg
Erscheinungsjahr: 2019
Preis: 59,90
Web: www.retrofabrik.de

Teile meinen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.